„Wie kann ich mir das leisten?“ – Satz abgelehnt.

Die meisten Menschen schränken sich selbst in einem Bereich ein. Alles was außerhalb dieses Bereichs liegt. „Können Sie sich nicht leisten.
Jedoch gehen diese Personen die Situation komplett falsch an. Statt sich einfach darauf zu beschränken sich etwas nicht kaufen zu können, wie wäre es damit sich damit zu beschäftigen, WIE man sich das leisten kann.
Ich habe diese Denkweise vor einigen Jahren umgestellt und habe dabei festgestellt dass sich meine Kreativität in Sachen Geld verdienen um einiges vervielfacht hat. Die Frage wie kann ich mir das leisten, regt dein Gehirn dazu an Wege und Lösungen für diese Problem zu finden anstatt es einfach hinzunehmen.

Was wäre nun so ein „Wie kann ich mir das leisten?“ Moment?

Letzte Woche entschied ich mich spontan, mir bei einem Autohändler ein paar Autos anzusehen. Und habe dort einen Audi A4 Quattro gesehen wie ich ihn mir erträumt habe. Ich wollte dieses Fahrzeug sofort kaufen, jedoch hatte ich nicht das nötige Kleingeld zusammen. Also begann ich zu rechnen.
(Zu meiner Situation – Ich befinde mich immer noch in einer Vollzeit-Ausbildung und bin nicht gerade Großverdiener, fahre einen BMW E36 und habe nur das nötigste für kleine Reparaturen zur Seite gelegt. Monatlich würde genügend Geld für einen Kredit übrig bleiben, jedoch hasse ich es Schulden zu haben.)

Welchen Gedankenweg könnte man nun also einschlagen?

  1. Was könnte ich alles verkaufen um mir diesen Traum zu erfüllen und das Geld zusammen zu bekommen?
  2. Was könnte ich arbeiten um zusätzlich an Geld zu kommen?
  3. Welche Möglichkeiten habe ich um nebenbei etwas Geld dazu zu verdienen?

Genau an diesem Punkt seit Ihr an der Reihe euch etwas auszudenken. Die beste Form wäre es, etwas zu tun, was euch den Traum finanziert, ohne dass es euch große Mühe bereitet. Ihr dürft aus euren Träumen keine Laster und Verpflichtungen werden lassen.
Kredit = Laster + Verpflichtung => wenig Freude

Auf 40 Stunden vom Halbzeit-Beruf umsteigen? Das kostet nur mehr Steuern und bringt in den meisten Fällen wenig außer mehr Arbeit und wenig Freude.

Findet euren eigenen Weg, ohne euch zu sehr einzuschränken. (*hust* etwas ungenutztes vermieten, Kleinkredite auf kurze Laufzeit mit hoher Verzinsung vergeben…)

Also in Zukunft gilt nur mehr die Frage:

WIE kann ich es mir leisten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere